Männig

Tag: Kommunikation

iPhone: Selbsthilfe bei defekter Home-Taste

Seit ein paar Wochen schon wollte sie nicht mehr so richtig funktionieren, die Home-Taste des iPhones, die oft auch Home Button genannt wird. Ein einfacher Klick resultierte wahlweise in einem Doppelklick, einem einfachen Klick oder blieb auch ganz ohne Reaktion. Ähnlich willkürlich waren auch die Ergebnisse, die gewünschte Doppelklicks hervorzubringen vermochten. Eine unglückliche Situation, die mehrfach in wildem Herumgetippe auf der Hardware resultierte. Mein Weg führte mich folglich heute in …

Google+: Online-Blamage leicht gemacht

Nun sind sie also da, die lang ersehnten Seiten bei Google+. Endlich sollen sich auch Unternehmen und Projekte auf dieser Social-Media-Plattform darstellen können. Das führt zwar den Begriff sozial ad absurdum, der gemäß Brockhaus gesellschaftlich, die menschliche Gesellschaft und ihr (geregeltes) Zusammenleben betreffend bedeutet, aber spätestens seit Facebook weiß der User: Erst Reklame macht das Onlineleben lebenswert, und ohne Interaktion mit Brands wäre menschliche Kommunikation schlicht undenkbar.

Ach, Xing!

Xing, altes Haus, du machst dich wirklich allmählich selber fertig. Da erhält man wieder eine Einladung in eine Gruppe. Diesmal nennt sie sich Queraktiv Marktplatz. Die Gruppenbeschreibung liest sich, als hätten die Gründer gerade Social Media erfunden: Die Gruppe beschäftigt sich mit den Teilnehmern der unterschiedlichsten Branchen und der Tatsache, dass in der digitalen Social Media Welt jeder jemanden kennt, der einem weiterhelfen kann. Diese Art des Empfehlungsmarketings kann allen Gruppenmitgliedern helfen, Projektpartner zu …

Die Ästhetik des Widerstands

Die Unternehmen haben aufgerüstet: Wo früher der Name des Inhabers und vielleicht noch das Familienwappen genügte, prägt heute ein ausgeklügeltes Corporate Design das Erscheinungsbild eines Unternehmens. Styleguides, die auch einmal mehrere hundert Seiten umfassen können, legen Logos, Farben, Schrifttypen, Layouts und deren Verwendung in jeder Einzelheit fest. Umso interessanter ist es, das Corporate Design einer Organisation zu betrachten, die über keine zentrale Marketingabteilung verfügt, die sich anarchisch organisiert, die sogar …

Visier auf Halbmast

Heute Morgen ging er also mit einigem PR-Getöse an den Start, der neue Servicekanal der Deutschen Bahn auf Twitter. Unter @DB_Bahn soll dem Kunden nun also auch per Kurznachricht mit maximal 140 Zeichen geholfen werden. Dazu hat man, soweit dies bisher festzustellen ist, die Funktionalität des Twitter-Service-Accounts eines anderen privatisierten Staatsunternehmens im Maßstab 1:1 nachgebaut. Kurz: Was @Telekom_hilft schon seit einiger Zeit mehr oder weniger hilfreich, allemal aber PR-trächtig veranstaltet, …

Messebesuch mit Hindernissen

Die Internet World Fachmesse & Kongress steht mal wieder vor der Tür. Nicht nur terminlich, nämlich am 12. und 13. April 2011, sondern für mich auch räumlich. Das Internationale Congress Center auf dem Münchner Messegelände liegt nämlich gerade einmal wenige Fahrradminuten entfernt. Wenn mich auch das Kongressprogramm im Moment nicht hundertprozentig anspricht, bietet sich also mit der Fachmesse dennoch ein strategisch günstiger Anlass, einige alte und neue Kontakte zu treffen.

Disqus, livefyre & Co.: Segen oder Fluch?

Immer öfter stolpert man in den letzten Tagen in professionellen Blogs über eine neue Form der Kommentarverwaltung. Dort, wo über dem Kommentarfeld die Logos von Disqus, livefyre, Echo oder inzwischen auch Facebook prangen, haben die Blogbetreiber das Handling der Kommentare an einen Dienstleister ausgelagert. Für die Blogbetreiber hat das unbestreitbare Vorteile: Traffic und Ressourcen können gespart werden, und überdies filtern die externen Kommentarsysteme den immer lästiger werdenden Kommentarspam recht zuverlässig. …