Männig

Home Office

Liebe Kunden und Geschäftspartner,

Sie kennen mich zumeist seit langem und wissen, dass ich ihre Bedürfnisse kenne und gern für Sie individuelle und passende Lösungen suche. Ebenso ist Ihnen schon seit Jahren bekannt, dass ich Sie nach Möglichkeit nicht mit Informationen behellige, die für Ihre betriebsinternen Prozesse nicht relevant sind oder die Sie schlicht nicht interessieren.

Umso mehr bedauere ich es, dass ich in den letzten Tagen und Wochen von einigen von Ihnen angesprochen wurde, dass es für Sie nicht von zwingender Bedeutung sei, zu wissen, ob Loddi ihr Kagga auf’m Döppchn, auf dor Derrasse oder inne Hose gemacht hat. Ja, ich weiß: Dies war ein tragendes Thema in den letzten Tagen, das Sie bei allfälligen Telefonaten stets in deutlichst vernehmbarer und keinesfalls ignorierbarer Lautstärke miterleben durften.

Sie wissen ja: Nicht nur in diesen warmen Sommermonaten arbeite ich oft sehr gern von meinem Home Office aus, das nicht nur komfortabel ausgestattet, sondern auch angenehm temperiert ist. Nein, ich habe kein Problem mit meiner Familie, die laut um mich herum meine Arbeit beeinträchtigen würde. Und schon gar nicht habe ich eine Tochter namens Loddi. Eigentlich wäre mein Heim ein ideales und ruhiges Arbeitsumfeld.

Was allerdings unvermeidbar erscheint, ist ein Nachbar, der, mit kräftiger Stimme und interessantem Dialekt gesegnet, die Befindlichkeiten seiner Familie gern der gesamten Nachbarschaft, wie auch unbeteiligten Passanten gegenüber, stets deutlich vernehmbar zur Kenntnis bringt. Und manchmal, wenn auch nur manchmal, verspüre ich dann eben doch den Wunsch nach etwas frischer Luft.

Wenn also bei unserer nächsten Telefonkonferenz ganz unvermittelt das Thema wieder einmal auf Loddis Verdauung kommt, dann sprechen Sie mich einfach kurz an und ich schließe gern unverzüglich meine Balkontür. Natürlich kann ich Ihnen (Sie erinnern sich: kräftige Stimme!) nicht garantieren, dass Sie dann völlig von digestiven Themen verschont bleiben. Eine gewisse Dämpfung vermag das moderne Isolierglas jedoch sicherlich zu verschaffen.

Vielen Dank, liebe Kunden und Geschäftspartner, für Ihr Verständnis und die stets freundliche Zusammenarbeit!