Carl Malamud ist eine fixe Größe in der US-amerikanischen Internetszene. Nachdem er zunächst einige computertechnische Fachbücher verfasst hatte, dokumentierte er mit seinem Werk Exploring the Internet schon 1992 Aufbau, Strukturen und Akteure des damals noch entstehenden weltweiten Netzes. Dieses Buch ist heute online verfügbar und für netzhistorisch interessierte immer noch eine spannenden Lektüre.

In den letzten Jahren hat sich Malamud zunehmend dem Schutz und der Veröffentlichung gemeinfreier Werke (public domain im Sinne des US-amerikanischen Rechts) zugewandt. Mit seinem gemeinnützigen Unternehmen Public.Resource.Org veröffentlicht er Werke und Dokumente, die in den USA mit öffentlichen Mitteln geschaffen wurden, die aber die der Öffentlichkeit bisher nicht kostenfrei zur Verfügung standen. Tausende von wertvollen Dokumentationen und Lehrfilmen wurden allein auf den Videoportalen YouTube und FedFlix eingestellt.

Am 30. April 2010 hielt Carl Malamud eine Rede auf dem WWW2010-Kongress, der in diesem Jahr unter dem Motto Open Government and the World Wide Web stattfand. Diese Rede hat Malamud nun konsequenterweise ebenfalls veröffentlicht. Er schildert seine Erfahrungen im Umgang mit Behörden, Verbänden und öffentlichen Stellen aus 20 Jahren in eindringlichen, teils schillernden Beispielen. Er beschreibt Situationen, die ausweglos schienen, weil seine Ansprechpartner immer wieder dem Medium Internet unvertraut, skeptisch, ja ablehnend gegenüber standen.

Auf diesen Erfahrungen baut er seine Ratschläge auf, wie man mit Internetskeptikern, insbesondere aus dem öffentlichen Bereich, umgehen kann, wenn man dennoch mit ihnen zusammenarbeiten will oder muss. Die 10 Rules for Radicals sind ein informatives Highlight für alle, die sich ein demokratisches, offenes Internet wünschen und sich dafür einsetzen wollen. Auch wenn die Situation sich in Deutschland und Europa in juristischen Detail etwas anders darstellt als in den USA: Altmeister Malamud liefert weit Qualitätsvolleres und Umsetzbareres, als in der deutschen Blogosphäre zu diesem Themenkreis in den allermeisten Fällen zu lesen ist.

Video des Vortrags (47 Minuten)

Download als PDF (6,3 MB)

Alle Downloadmöglichkeiten bei Public.Resource.Org